Letztes Wochenende habe ich an dem Festival für Technologien und Innovationen „iNOVUSS“ in Riga teilgenommen. Ich nahm Teil an der Diskussion über die Zukunft der Finanzbranche im Kontext des klassischen Themas: Banken gegen Fintech-Unternehmen. Vor ein Paar Jahren ging die Diskussion tatsächlich um das mittlere Wort „gegen“, aber im Laufe der Zeit hat sie sich zum „in Kooperation mit“ geändert, und jetzt bin ich der Meinung, dass die Finanzbranche aus Banken und Fintech-Unternehmen besteht. Unten weise ich auf einige der Vorteile hin, die Fintech-Unternehmen wie TWINO gegenüber Banken haben, während sie in der Finanzbranche konkurrieren, kooperieren und koexistieren.

WETTBEWERBSVORTEIL

Der Wettbewerbsvorteil für Fintech-Unternehmen gegenüber Banken liegt darin, dass Fintech-Unternehmen alles umgekehrt tun – Fintech-Unternehmen fangen mit dem Produkt, den Produkttesten an, dann führen sie Produktänderungen und Verbesserungen durch, und nur danach widmen sie sich der Regulierung und deren Einhaltung.

Die Banken arbeiten andersrum und haben deswegen keinen Platz für Fehler. Auf diese Weise haben Fintech-Unternehmen die Möglichkeit und die Freiheit, das Produkt zu perfektionieren und es dem Markt anzupassen. TWINO arbeitet genau so – wir fangen mit dem Produkt an und mit dem, was wir als Ergebnis haben möchten, und nur dann finden wir einen Weg für Konformität. Wir lassen nicht zu, dass die Regulierungen uns verlangsamen.

LEUTE

Einer der höchsten Werte der Fintech-Unternehmen sind die Leute, die dort arbeiten. Diese Leute sind nicht ruiniert worden und sie sind sehr praxisbezogen. Dies gilt besonders für die Führungsspitze – in TWINO ist jedes Mitglied des Führungsteams sehr praxisbezogen und in den Prozessen involviert, und hat keine Angst davor, seine Hände schmutzig zu machen.

So lange die Banken voll mit Leuten sind, die nicht bereit sind, involviert zu sein, werden sie verlangsamt sein.

REGULIERUNG

Wir bei TWINO sehen die zunehmende Regulierung in Lettland für Plattformen wie unsere als einen Vorteil für uns. Für unsere Investoren bedeutet das die Glaubwürdigkeit und Transparenz, und für uns bedeutet das ein höheres Vertrauen von unseren Investoren. Beide Seiten sind Gewinner.

Wie wir daran herangehen und sicherstellen, dass sie nicht in die Produktentwicklung hineingezogen wird, hängt sehr von der Unternehmenskultur ab und von der Fähigkeit, agil zu sein und sich zu adaptieren. In TWINO setzen wir einen Schwerpunkt darauf, sicherzustellen, dass wir auf unsere Weise arbeiten, während wir auch konform sind und in Übereinstimmung mit der Regulierung handeln. In TWINO haben wir ein Team voller Leute, die unsere Tagesordnung voranbringen, eine praxisbezogene Führung und Mitarbeiter, die sich anpassen und schnell handeln können.

Alternative Text

Anastasija Oleinika

TWINO Group CEO

Als CEO der TWINO-Gruppe treibt Anastasija den Gesamterfolg des Geschäfts voran und steigert den Unternehmenswert durch die Umsetzung der Strategie. Vor ihrer Tätigkeit als CEO der TWINO-Gruppe war Anastasija drei Jahre lang CFO und ein Jahr lang COO der Gruppe.

Copy link
Powered by Social Snap